Freitag, 10. April 2009

Nachtaktion

Nachdem wir letztes Jahr nach einer laaangen Pause mal wieder Eier gefärbt haben, wollte ich das dieses Jahr unbedingt wieder machen. Also habe ich schon vor Wochen Eierfarbe besorgt (ich war bestimmt eine der ersten Eierfarben-Kundinnen ;-). Aber je näher Ostern nun kam bzw. kommt, desto weniger Zeit und Muße hatte ich dafür...dann Spontan-Einladung von Freunden, erst essen, dann Eierfärben. Also haben wir gestern in einer Nachtaktion, ich meine, immerhin war´s halb 12, nach nem guten Essen, Sekt und Wein noch Eier gefärbt...sind bzw. waren aber nur 10, wobei 2 schon ihren Dienst als Frühstücksei leisten mussten, die verzockten sozusagen. Und da ich ja jetzt bloggerin bin, zeige ich hier nun die Wein-und-Mitternachtsostereier:

Ich weiß, ich weiß, es handelt sich hierbei nicht um die hohe Kunst des Eierfärbens, aber wie gesagt...außerdem, wofür hat man denn schließlich einen blog!?!...Zutaten neben Farbe: Aufkleber (zm hinterher wieder abziehen), Prittstift und Schlagaluminium und Klebeband, alles seeehr benutzerfreundlich! Haben uns überlegt, dass wir nächstes Jahr die Deluxe-Version anfertigen: Anstatt des Aluminiums wird dann Blattgold genommen, vergoldete Eier. Es lebe die Dekadenz...! In diesem Sinne...=)

Kommentare:

  1. Oh schön... eigentlich wollte ich ja heute auch Eier färben, ob ich das wohl morgen schaffe...

    Liebe Grüße und schöne Ostern, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. olala...nach Sekt und Wein so schön aussehende Oster-Eier? Das muss ich mir merken ;-)!
    Liebe Ostergrüßle
    Susanne

    AntwortenLöschen